Konfiband gestaltete Ewigkeitssonntag mit

Mit dem Lied „Supermarket Flowers“ von Ed Sheeran hat die Konfiband die Gottesdienste am Ewigkeitssonntag mitgestaltet. Mit dem bekannten Popsong haben die Jugendlichen unter der Leitung von Moritz Rößler und Pfrin. Angelika Schmidt auch einen wesentlichen inhaltlichen Impuls für die Gottesdienste gegeben. In dem Lied geht es um den jugendlichen Ed Sheeran, der um seine gerade verstorbene Großmutter trauert. Es geht darum wie er mit ihrem Tod umgeht, um seine Gedanken, um das, was er als erstes tut. Es geht darum, was seine Großmutter für ihn war und wie er sich vorstellt, was nach dem Tod mit ihr geschieht. Die Band hat das Lied musikalisch neu gestaltet und gesungen. Außerdem das „Halleluja“ von Leonhard Cohen und das Lied „Noch nie“ von Johannes Hartl.

Bild: Meiko Zimmermann

Durch die Gestaltung und den inhaltlichen Impuls der Konfiband wurde das Thema Ewigkeit in unsere heutige Zeit gerückt. Außerdem erzählt das Lied „Supermarket Flowers“ (Blumen aus dem Supermarkt) eine Art und Weise mit dem Verlust eines geliebten Angehörigen umzugehen, die viele Menschen selbst auch kennen.

Susanne Kaiser hat die Konfiband dankenswerterweise auf ihrem Keybord unterstützt. Denn die Band sucht noch einen Jugendlichen, eine Jugendliche mit Keybord. Wer Keybord spielen kann und mitmachen möchte, wende sich bitte an Pfrin. Angelika Schmidt. Proben sind derzeit alle zwei Wochen donnerstags.